Ironman 70.3 Rügen und was jetzt noch kommt!

Hallo Zusammen!

Ich muss mal wieder einen kleinen Blog schreiben. In den letzten Wochen war ich etwas zu viel auf Achse, deshalb kam ich noch nicht einmal zu einem Wettkampfbericht über Rügen…

Also Rügen lief bis auf das Schwimmen und Laufen sehr gut! 😉 Haha, also um bei der Wahrheit zu bleiben, ich blieb unter meinen Erwartungen.

Das Ergebnis war mit der schnellsten Radzeit und unter 3:55 h Gesamtzeit zwar solide, aber ich kann schon mehr. Also wurmt es mich natürlich und ich muss was tun, um das zu ändern!

Deshalb bin ich gerade auch auf dem Weg nach Thailand ins Trainingslager.

Zuhause ist es immer schön, aber im Winter hat das Wertheimer Freibad geschlossen und ich muss deshalb immer ins 50 km entfernte Würzburg fahren. Ich verbrate damit viel zu viel Zeit im Auto und das Wetter in Deutschland ist ja auch Mist!

Die meisten meiner Freunde sind wahrscheinlich auch nur mit mir befreundet, weil man mich nur kurzzeitig aushalten muss. Deren Geduld möchte ich auch nicht überstrapazieren… also es spricht wirklich überhaupt nichts dafür, Zuhause zu bleiben! 😉

Für dieses Saison habe ich mir auch noch ein bisschen was vorgenommen. Der Ursprungsplan war die Ironman 70.3 in Hefei/China, Xiamen/China und Bahrein zu machen. Weil Hefei abgesagt wurde, werde ich jetzt am selben Datum die Half Challenge Kanchanaburi machen. Der Name ist ziemlich unaussprechlich, aber mir kommt das Rennen trotzdem irgendwie gelegener als Hefei. So spare ich mir eine Menge Reisestress!

In Thailand will ich mich nochmal richtig aufpolieren! Ablenkungen gibt es dort keine, das Essen ist auch gesund und die Trainingsanlage im Thanyapura ist mehr als perfekt dafür! Gerade Laufen und Schwimmen muss ich mal wieder was zeigen!

Wenn ich bei den nächsten Rennen nicht endlich wieder unter 1:20 h laufe, beantrage ich Hartz 4 und gehe in Rente!… Aber ohne Spaß, im Training laufe ich es locker und im Rennen komme ich mir vor, wie ein Elefant auf Gazellenjagt!

Naja, manchmal braucht es auch einfach ein bisschen bis die Gesamtleistung passt! Diesmal ist auch Micha Raelert wieder dabei! Ich schaue mir einfach das Laufen und Schwimmen ab, dann knallts!! Ich habe auf jeden Fall richtig Bock drauf!

So, ich denke das war erst mal genug zu lesen für euch… -Ach ne! Über eine Sache muss ich euch noch vorwarnen! Ich werde in Zukunft zusammen mit meiner Freundin Ina (ich habe Ina und ihren Freund Alex letztes Jahr in Thailand kennengelernt) meinen Foodblog wieder aufleben lassen!

Ich war mit beiden auf Rügen in einer Ferienwohnung und sie meinte meine Ernährung wäre zu Snickerslastig und ungesund. Frauen haben immer Recht, also greifen wir hier demnächst mit vielen leckeren und gesunden Rezepten an!

Also, ich optimiere mich und ihr könnt gleich mitmachen! -Tschüss Snickers, hallo selbstgemachter Müsliriegel!! 😉

So, jetzt aber wirklich Schluss hier! Servus und bis bald!

Hannes

Translate »